Begegnungscafé wechselt Standort und Öffnungszeit

Tischfußball – für junge Geflüchtete ist das Spielangebot eine beliebte Ergänzung  zur Kaffepause
Tischfußball – für junge Geflüchtete ist das Spielangebot eine beliebte Ergänzung zur Kaffepause

Esslingen, 15. Oktober 2017 - Immer donnerstags und neuerdings immer von halb fünf bis halb sieben: Das Begegnungs-Cafe´ öffnet vom 19. Oktober an seine Pforten wieder im ev. Gemeindehaus in Sulzgries in der Kelterstraße. Während der Sommermonate ist der Cafe´- Betrieb aus organisatorischen Gründen ins benachbarte katholische Gemeindezentrum St. Katharina ausgelagert gewesen.

 

weiter


Andrang beim Begegnungsfest

Gulasch, Falafel, Salate und Kuchen - ein buntes Miteinander nicht nur auf dem Teller. Großer andrang beim diesjährigen Begegnungsfest! (Foto: M. Vetter)
Gulasch, Falafel, Salate und Kuchen - ein buntes Miteinander nicht nur auf dem Teller. Großer andrang beim diesjährigen Begegnungsfest! (Foto: M. Vetter)

Esslingen, 29. September 2017 – Prächtiges Wetter, gute Stimmung und kulinarische Angebote unter weißen Partyzelten: Erst am späteren Nachmittag fanden Besucher wieder Platz an den Biergarnituren. Sie waren von freiwilligen Helfern rund ums katholische Gemeindehaus St. Katharina in Esslingen Sulzgries aufgebaut worden. Über den Tag verteilt  tummelten sich dort bis zu 250 Gäste, die das „Fest der Begegnung“  am Wahlsonntag (24. September) mitgefeiert haben. Eingeladen zum geselligen Beisammensein mit schwäbisch-orientalischem Gschwätz und tanzenden Männern hatte die Initiative Gemeinsam für Flüchtlinge in RSKN.

 

weiter


Marokkanische Minze trifft Ringelblume

Los geht´s: Das Gartenteam der Initiative Gemeinsam für Flüchtlinge in RSKN verwandelt den Grünstreifen vor der Unterkunft in ein Kräuterbeet (Foto: Vetter)
Los geht´s: Das Gartenteam der Initiative Gemeinsam für Flüchtlinge in RSKN verwandelt den Grünstreifen vor der Unterkunft in ein Kräuterbeet (Foto: Vetter)

Esslingen, 27. Juli 2017 - Das seit Herbst 2016 betriebene Gartenprojekt der Initiative Gemeinsam für Flüchtlinge in RSKN, wird neuerdings auch von der Esslinger Bürgerstiftung unterstützt. Demnach investiert die Stiftung 700 Euro in die gärtnerischen Aktivitäten von Geflüchteten aus der Gemeinschaftsunterkunft Kornhalde 14 in Sulzgries. Für die Initiative nahm kürzlich Dr. Herbert Grimmer die Förderurkunde in Empfang. Dabei würdigte der Esslinger OB Jürgen Zieger den bürgerschaftlichen Einsatz aller Beteiligten.

 

weiter


Initiative vor neuen Herausforderungen

Hoch motiviert: Ehrenamtliche Mitglieder der Initiative Gemeinsam für Flüchtlinge in RSKN versammeln sich zur Klausur im ev. Gemeindehaus Sulzgries (Foto: Herbert Grimmer)
Hoch motiviert: Ehrenamtliche Mitglieder der Initiative Gemeinsam für Flüchtlinge in RSKN versammeln sich zur Klausur im ev. Gemeindehaus Sulzgries (Foto: Herbert Grimmer)

Esslingen, 16. Juli 2017 - Ausbildung, Arbeit und Anschlussunterbringung sowie die Verbesserung der internen Kommunikation und Organisation. Das sind die künftigen Schwerpunkte, mit denen die Initiative Gemeinsam für Flüchtlinge in RSKN ihre Ehrenamtsarbeit fortführen und teils neu strukturieren will. Bislang konzentrierte sich die im Oktober 2015 gegründete Initiative darauf, etwa mittels Sprachförderung sowie einer Vielzahl unterschiedlicher Freizeitangebote und Dienstleistungen, den Geflüchteten das Ankommen in Deutschland und in den Esslinger Stadtteilen Rüdern, Sulzgries, Krummenacker und Neckarhalde zu erleichtern. 

 

weiter


307 Räder gespendet

Fröhlicher Besitzerwechsel: Bewohner der Gemeinschaftsunterkunft für Geflüchtete in Sulzgries nehmen im Kreis des Werkstatt-Teams gespendete Räder in Empfang (Foto: R. Hillgärtner)
Fröhlicher Besitzerwechsel: Bewohner der Gemeinschaftsunterkunft für Geflüchtete in Sulzgries nehmen im Kreis des Werkstatt-Teams gespendete Räder in Empfang (Foto: R. Hillgärtner)

Esslingen, 19. Juli 2017 – Angefangen hat alles im Sommer vergangenen Jahres. Nach einem Aufruf der Initiative Gemeinsam für Flüchtlinge in RSKN wurden binnen 6 Wochen bis Anfang Juli 2016 bereits rund 60 gebrauchte Fahrräder gespendet und von einem rund 10-köpfigen ehrenamtlichen Werkstatt-Team wieder fahrtauglich hergerichtet. Jetzt, nach gut zwölf Monaten engagiertem Einsatz, hat das Team eine weitere „stolze Bilanz“ vorgelegt.

 

weiter


Zwischen Klingeln und Speichen

Ausgediente Fahrräder werden wieder aufgemöbelt und stehen für Menschen mit kleinem Geldbeutel zur Verfügung. (Bildquelle: R. Hillgärtner)
Ausgediente Fahrräder werden wieder aufgemöbelt und stehen für Menschen mit kleinem Geldbeutel zur Verfügung. (Bildquelle: R. Hillgärtner)

Esslingen, 2. Juni 2017 – Klingeln montieren, Schrauben fixieren, Speichen justieren. Das seit mehr als einem Jahr aktive ehrenamtliche Werkstattteam der  Initiative Gemeinsam für Flüchtlinge in RSKN versorgt inzwischen nicht nur die Bewohner der Gemeinschaftsunterkunft im Stadtteil Sulzgries mit mobiler Gerätschaft. Zu den Empfängern gespendeter und wieder hergerichteter Räder gehören auch sozial Benachteiligte sowie Flüchtlinge aus anderen Einrichtungen in und um Esslingen herum. 

 

weiter


Unterstützung Wohnraumsuche

Wohnraum wird gesucht - Handreichung hilft Mieter und Vermieter.
Wohnraum wird gesucht - Handreichung hilft Mieter und Vermieter.

Esslingen, 17. April 2017 – Mit einem eigenen Ratgeber unter dem Titel „Handreichung für die Wohnungssuche“ will die Initiative Gemeinsam für Flüchtlinge in RSKN die Bereitschaft fördern, frei stehende Wohnungen oder  Zimmer  an Flüchtlinge zu vermieten. 

 

Wer sich mit dem Gedanken trägt, Wohnraum an geflüchtete Menschen zu vermieten, will vorher wissen, ob eine regelmäßige Mietzahlung gewährleitet ist. Ja, die Zahlung ist gesichert, lautet die Antwort, dafür garantiert das Jobcenter. 

 

weiter


Initiative fordert mehr Wohnraum

Die Initiative fordert mehr Wohnraum. (Bildquelle: www.pixabay.de)
Die Initiative fordert mehr Wohnraum. (Bildquelle: www.pixabay.de)

Esslingen, 19. Februar 2017 – In der Diskussion über einen Baustopp für Flüchtlingsunterkünfte im Landkreis Esslingen hat die Initiative Gemeinsam für Flüchtlinge in RSKN gemahnt, das Thema mit mehr Umsicht zu behandeln. „Angesichts rückläufiger Flüchtlingszahlen spricht grundsätzlich nichts gegen eine bedarfsgerechte Anpassung der räumlichen Kapazitäten“, erklärte die Initiative. Es sei allerdings schwer nachvollziehbar, wenn in Anbetracht des Leerstands in den Unterkünften des Landkreises bei gleichzeitigem Mangel an

Mietwohnungen in den Kommunen das Landratsamt auf einem beschleunigten ad hoc-Vollzug der sogenannten Anschlussunterbringung poche.

„Wir erwarten, dass....

 

weiter